Social Media Marketing Tool AdTaily im Test

Ich teste gerade ein in Deutschland noch relativ unbekanntes Werbesystem. Es nennt sich AdTaily („Turn your visitors into advertisers“) und ermöglicht die unkomplizierte (d.h. auf wesentliche Prozesse reduzierte und vertragslose) Buchung von Werbeplätzen in Foren, Blogs oder anderen Online-Medien. Besucher von Websites können auf diese Weise spontan und innerhalb nur weniger Minuten zu Werbetreibenden werden.

Aus Sicht der Besucher/Advertiser

Besucher von Websites werden mit einem Teaser auf die Werbemöglichkeit aufmerksam gemacht:

Nach Klick auf den Button (dazu muss man nicht auf der jeweiligen Website – Blog, Forum etc. – registriert sein) öffnet sich ein Fenster, in dem der Advertiser sich für Text- oder Bannerwerbung entscheiden kann:

  1. Text eingeben bzw. Banner (125×125 Pixel) hochladen,
  2. Ziellink angeben,
  3. Laufzeit (1 -60 Tage) wählen.

Im nächsten Screen wird das Ergebnis gezeigt und die Bezahlung (Paypal oder Kreditkarte) kann vorgenommen werden. Fertig. Einfacher geht es wirklich kaum noch.

Aus Sicht der Website-Betreiber/Publisher

  1. Auf adtaily.com registrieren
  2. Publisher-Website angeben
  3. bereit gestellten JavaScript-Code einbetten.

So weit – so einfach. Für das Finetuning (Lokalisierung, Festlegung der Preise der Werbeplätze, Kampagnen-Steuerung etc.) muss man sich dann etwas mehr Zeit nehmen. Die Usability der Website könnte noch verbessert werden, aber wer mit Google AdSense zurecht kommt, schafft auch AdTaily locker. Das Geld (derzeit noch provisionsfrei!) erhält man von AdTaily übrigens per Paypal.

Fazit

Ich finde das Tool sehr spannend – einerseits als Werbeplattform, die an Googles Internet-Kontrollnetz vorbei geht und eine rein zeitgesteuerte Werbeschaltung (also kein Pay-per-View oder Pay-per-Click Modell) zulässt , andererseits als Social Media Marketing Ansatz, der den Werbemarkt bereichert und auf frische Ideen bringt, z.B.:

  • quick & dirty einen Veranstaltungshinweis platzieren
  • Sponsoring eines Blogs oder eines Forums
  • spontan einen Geburtstagsglückwunsch in ein Forum einblenden, von dem man weiß, dass der Adressat sich dort oft aufhält.

Unabhängige Informationen zu AdTaily.com finden sich übrigens in der englischsprachigen Wikipedia: Wikipedia:AdTaily.

Praxistest

Derzeit teste ich das Tool vorsichtigerweise noch in einem eher kleinen Forum. Wer sich das mal ansehen möchte: Werbung mit AdTaily auf schmuckvoll.de. Sobald mir ausreichend Erfahrungswerte vorliegen, werde ich hier darüber berichten.

Die Werbung wird von mir vor der Freischaltung kontrolliert. Diskriminierende, volksverhetzende, pornografische, pädophile oder auf andere Weise illegale oder gegen gute Sitten verstoßende Werbung werde ich ablehnen. Da es für diesen Test unangemessen wäre, dass ich mich mit der komplizierten Rechtslage intensiv auseinander setze, werden ich auch zweifelhafte Werbung (z.B. Glücksspiel) mit Links zu anderen als .de-Domains ablehnen. Falls ich Werbung ablehne, entstehen dem Werber lt. AdTaily keine Kosten („If a Publisher rejects an ad, the Advertiser will not be charged and the payment agreement will be canceled.“ – siehe AGBs von AdTaily.com).

Zu guter Letzt:

Um diesen Test richtig würdigen zu können, sollte man natürlich seine Werbeblocker im Browser abschalten… ;-)

Fortsetzung:

AdTaily: Social Sponsoring Tool / Marketplace / Zahlungsmittel

Share on Facebook Share on Twitter Post to Delicious! Post to Diaspora!
Marc Stenzel

Über Marc Stenzel

Marc Stenzel ist Inhaber der New Media Agentur media deluxe sowie freiberuflich als Marketing- und Projektmanager Online, Dozent und Fachjournalist (DFJV) tätig. Marc Stenzel bloggt hier über aktuelle Themen aus dem fachlichen und räumlichen Umfeld des Unternehmens - mal sachlich, mal humorvoll:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, E-Business, Marketing, Social Media, Usability, Webdesign abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu “Social Media Marketing Tool AdTaily im Test”

  1. Anna Rys sagt:

    Thanks for writing about AdTaily! It’s always good to let your users (and potential advertisers) know how to use our self-service advertising solution. As you said, it’s a relatively new concept, and not everybody realizes how simple placing an ad on a website can be :).

    We are actually working on new features that will make our system even more efficient and effective for the advertisers, and we are very excited about it! Please keep checking our blog (http://blog.adtaily.com/) for updates, and e-mail me if you have any comments or questions. I will be sure to reply right away!

  2. […] oder anderen Online-Medien – direkt durch die Besucher, mit wenigen Mausklicks. Siehe auch: Social Media Marketing Tool AdTaily im Test Verwandte ArtikelUpdates: Magento Enterprise 1.12 und Magento Community […]