CMS Pimcore aktualisiert auf Version 1.4.5

Das Browser-basierte Content Management System Pimcore wartet mit seinem Release 1.4.5 mit zahlreichen neuen Features und Verbesserungen sowie rund zwanzig Bugfixes auf. Das Changelog weist keine sicherheitskritischen Veränderungen aus.

Das Freie (BSD-Lizenz) Open Source CMS Pimcore führt mit der Version 1.4.5 neue Features ein, die auch das In-Context Editing im Frontend betreffen. So kann nun beispielsweise die Reihenfolge von Dokumentelementen per Drag & Drop verändert werden.

Die neuen Features mit den Links zu den Erläuterungen im Issue Tracking-System:

  • Shutdown Function Hook registrieren
  • Website Error Log
  • Fehlermeldungen mit less.js kompatibel
  • Tag & Snippet Management
  • Links eigene Attribute hinzufügen
  • Reihenfolge von Dokumentelementen per Drag & Drop ändern
  • TranslateAdmin sollte die gleichen Features aufweisen wie Translate

Wer Pimcore ausprobieren möchte, sollte sich zunächst mit den minimalen Systemvoraussetzungen vertraut machen. Pimcore wurde zum Betrieb auf einem dedizierten *nix-Server konzipiert, in Shared Hosting-Umgebungen dürfte es nur in Ausnahmefällen lauffähig sein.


Weiterführende Links

Share on Facebook Share on Twitter Post to Delicious! Post to Diaspora!
Marc Stenzel

Über Marc Stenzel

Marc Stenzel ist Inhaber der New Media Agentur media deluxe sowie freiberuflich als Marketing- und Projektmanager Online, Dozent und Fachjournalist (DFJV) tätig. Marc Stenzel bloggt hier über aktuelle Themen aus dem fachlichen und räumlichen Umfeld des Unternehmens - mal sachlich, mal humorvoll:
Dieser Beitrag wurde unter CMS News abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.