Confluence-Plugin Gliffy will der Flash-Falle entkommen

Gliffy ist als Software zur Erstellung von Diagrammen ein beliebtes Confluence- und Jira-Plugin bzw. Jive-App. Das Problem von Gliffy: Es basiert auf der sterbenden Technologie Flash. Chris Kolhardt erläutert in einem Atlassian Gast-Blog wie Gliffy auf HTML5 umsteigen will.

Gliffy – Tool zur Diagrammerstellung

Mit der Diagramm-Software Gliffy lassen sich auf einfache und intuitive Weise beispielsweise Flow-Chart, Netzwerkdiagramme, Raumpläne, Org-Charts, SWOT-Analysen, Wireframes, Sitemaps oder Prozessmodelle erstellen. Beworben wird das Drag-and-Drop Plugin als preisgünstige Alternative zu Visio, und als Erweiterung des Enterprise-Wikis Confluence erfreut sich das Tool großer Beliebtheit.

Gliffy Diagramm

Gliffy Diagramm

Gliffys Migration von Flash zu HTML5

Aber Gliffy hat ein Problem, denn es basiert auf Flash. Während im Jahr 2005 Flash (kompiliert mit OpenLaszlo, einer XML-basierten Entwicklungsumgebung) sich als Technologie der Wahl anbot und Gliffy zum Erfolg führte, ist diese proprietäre Technologie heute todgeweiht und wird von immer weniger Plattformen unterstützt.

Chris Kolhardt, CEO und Gründer von Gliffy, erläutert in einem Gastbeitrag in den Confluence-Blogs wie Gliffy auf HTML5 umgestellt werden soll. Im ersten Schritt stellt das bereits jetzt verfügbare Gliffy Confluence Plugin Version 4.2 bei Usern mit HTML5-fähigen Browsern die Abbildungen auf Confluence-Seiten als identisch gerenderte HTML5-Seiten dar. In anderen Browsern ändert sich die Darstellungsform zunächst nicht. Das Gliffy Confluence Plugin Version 4.2 wartet übrigens mit einigen neuen Features auf, die in diesem Youtube-Film erläutert werden:

Später, aber noch in diesem Jahr, soll eine weitere Version des Gliffy-Editors erscheinen, die auf Basis der mit Gliffy 4.2 gesammelten Erfahrungen den Umstieg auf HTML5 weiter vorantreiben soll.

Migration von bestehendem Gliffy-Content

Chris Kolhardt geht in seinem Beitrag leider nicht auf das Migrationsproblem ein, d.h. wie bereits erstellte, noch auf Flash basierende Gliffy-Inhalte automatisch oder manuell in HTML5 konvertiert werden könnten. Es bleibt zu hoffen, dass hierfür ebenfalls eine praktikable Lösung angeboten wird.


Weiterführende Links

Share on Facebook Share on Twitter Post to Delicious! Post to Diaspora!
Marc Stenzel

Über Marc Stenzel

Marc Stenzel ist Inhaber der New Media Agentur media deluxe sowie freiberuflich als Marketing- und Projektmanager Online, Dozent und Fachjournalist (DFJV) tätig. Marc Stenzel bloggt hier über aktuelle Themen aus dem fachlichen und räumlichen Umfeld des Unternehmens - mal sachlich, mal humorvoll:
Dieser Beitrag wurde unter CMS Content Migration, CMS News abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.