Enterprise-Wiki-Software Atlassian Confluence 4.2 ist freigegeben

Die Enterprise-Wiki-Software Atlassian Confluence wurde in der Version 4.2 freigegeben. Wichtigste Neuerung sind die im Rich Content-Editor wählbaren „Visual Page Layouts”, mit denen per Pulldown-Menü verschiedene ein- oder mehrspaltige Seitenaufteilungen vorgenommen werden können. Darüber hinaus wurden Social Media-Standards, wie Like- und Quick Comment-Funktionen integriert.

Visual Page Layouts

Per Dropdown-Menü im Rich Editor lassen sich in Confluence 4.2 nun Seiten mit einem Handgriff ein-, zwei- oder dreispaltig, mit Kopf- und Fußleisten, aufteilen. Insbesondere untypische Wiki-Seiten, wie Reports oder redaktionell aufgearbeitete Inhalte, lassen sich somit mit wenig Aufwand in anspruchsvollerer Aufmachung präsentieren.

Confluence 4.2 - Page Layout

Social Media Tools

Aus bekannten Social Media-Plattformen inzwischen als Standards gewohnte Tools sind nun auch ohne Erweiterungen von Drittanbietern direkt in Confluence verfügbar, beispielsweise schnell zu handhabende Quick Comments, Likes oder der auf dem Dashboard einblendbare „Popular Content Stream”.

Confluence 4.2 testen

Die 30 Tage (bis 90 Tage verlängerbar) Trial-Version von Confluence 4.2 kann bereits seit heute heruntergeladen werden, die OnDemand Version wird in wenigen Tagen verfügbar sein.


Weiterführende Links

Share on Facebook Share on Twitter Post to Delicious! Post to Diaspora!
Marc Stenzel

Über Marc Stenzel

Marc Stenzel ist Inhaber der New Media Agentur media deluxe sowie freiberuflich als Marketing- und Projektmanager Online, Dozent und Fachjournalist (DFJV) tätig. Marc Stenzel bloggt hier über aktuelle Themen aus dem fachlichen und räumlichen Umfeld des Unternehmens - mal sachlich, mal humorvoll:
Dieser Beitrag wurde unter CMS News abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.